FiboTec

Wissenswertes zum Thema Schleifmittel für Holz

Werkstoff Holz

Holz ist ein phantastischer, natürlicher Werkstoff. Doch in seiner rohen Form ist er kaum für die vielen unterschiedlichen Anwendungszwecke einsetzbar: Holz will erst in Form gebracht werden – zuerst grob, dann immer feiner – und am Ende steht oft der richtige Schliff. Dabei kommt Holz als Werkstoff aus ganz unterschiedlichen Erwägungen zum Einsatz, sei es wegen seiner Individualität, seiner Exklusivität (zum Beispiel beim Yachtbau oder als Dekorelement (Wurzelholzapplikationen) im Automobilbau), seiner Eigenschaft, sowohl warme als auch nüchterne Atmosphäre zu zaubern wie im Wohnbereich oder auch deshalb, weil mit Holz sowohl eine gewisse Einheitlichkeit wie dennoch auch eine Einmaligkeit realisierbar ist, wie zum Beispiel im Laden- und Objekt- und Messebau. Und natürlich wird er in seiner verarbeiteten Form seit Jahrhunderten auch als Baustoff geschätzt.

Während es beim reinen Abschleifen mit Schleifmitteln der Korngröße 40 – 100 eher um das Entfernen von Beschichtungen, Altlacken und Verunreinigungen jedweder Art geht, nutzt man zum sogenannten Kalibrieren Schleifmittel mit Korngrößen von 40- 120: Hier soll meist durch einen Breitbandschliff eine exakte Formveränderung erreicht werden.

Die nächst feiner Form der schleifenden Holzbearbeitung geschieht beim Anschleifen und Feinschliff: Hier ist die Zielsetzung meist das Aufrauhen als Lackiervorbereitung oder das schonende Abtragung alter Beschichtungen. Die hier bevorzugten Korngrößen 80 – 320 (und ggf. auch als Vlies) kommen dabei sowohl bei Massivholz, Furnieren wie auch bei Holzoberflächen auf MDF-Trägermaterial, etc. zum Einsatz – je nachdem, wie grob bzw. fein die Einwirkung geschehen soll.

Zum Schleifen profilierter Holz-Werkstücke werden eher feine Schleifmittel in den Korngrößen 120 – 240 eingesetzt.

Nicht selten werden Holzoberflächen lackiert, lasiert, gebeizt oder anderweitig mit Lacken und anderen Stoffen weiterbehandelt, um ganz spezielle Farbwünsche, Nuancen oder Qualitäten zu realisieren. Hier ist dann Feinstarbeit gefragt: Mit Korngrößen 240 – 1500 entstehen auf diese Weise Oberflächen, die immer noch den natürlichen Holzcharakter durchscheinen lassen, aber zum Beispiel dank speziellem Lackauftrag gegen Wasser geschützt sind – denken Sie zum Beispiel an die Anwendung im Küchenbau.

 

Bitte sprechen Sie uns auf aktuelle Angebote und passende Lösungen an: Ganz bequem…

per Telefon +49 (2204) 9685999 oder

per Kontaktformular (Link zum Kontaktformular)!

 

Schleifmittel für den Werkstoff Holz
Keine Kommentare


Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.